09.05.2019 | Von Michael Lennert

LGIM Europe beruft Volker Kurr ins Directors Board

Legal & General Investment Management (LGIM) hat die Berufung von Volker Kurr in das Board of Directors seiner irischen Verwaltungsgesellschaft, LGIM Europe bekannt gegeben. Die Ernennung soll insbesondere die Wachstumsstrategie von LGIM in Europa und Deutschland unterstreichen.

Kurr verantwortet seit September 2013 den deutschen, österreichischen und Schweizer Markt bei LGIM, wo er sich auf das institutionelle Geschäft, dessen Produkte und Investments fokussiert. Seit 2017 ist er verantwortlich für LGIM’s institutionelles Europageschäft als Head of Europe, Institutional. Die Ernennung erfolgt zusätzlich zu seinen derzeitigen Verantwortlichkeiten.

Zu seinen vorherigen Rollen zählten CEO des Asset Management Joint Ventures der Bank of New York Mellon, Managing Director bei UBS Deutschland und Geschäftsführer des Commerzbankvermögensverwalters Cominvest.

„Europa ist ein strategisch wichtiger Markt für LGIM. Die Nettomittelzuflüsse beim institutionellen Geschäft in Höhe von 18 Milliarden Euro haben entscheidend dazu beigetragen, dass wir im vergangenen Jahr trotz eines volatilen Marktumfelds weiter gewachsen sind und die verwalteten Vermögenswerte auf rund 1.178 Milliarden Euro per 31. Dezember 2018 angestiegen sind,” kommentiert Volker Kurr, Head of Europe Institutional von LGIM die Ernennung.

Legal & General Investment Management (LGIM) deckt nach eigenen Angaben alle Asset-Klassen ab, wobei ein besonderer Fokus auf Indexfonds, ETFs mit intelligent konstruierten Lösungen, aktiven Credit-/Fixed-Income-Strategien und LDI- Solutions liegt.

Artikel teilen