GAM Star Technology heißt von nun an GAM Star Disruptive Growth. Die Benchmark des Fonds hat sich ebenfalls geändert.

Der Fonds GAM Star Disruptive Growth investiert in Unternehmen, deren Geschäftsmodelle auf disruptive Technologien ausgelegt sind. Ursprünglich hieß der 2011 gegründete Fonds GAM Star Technology. Dieser Name sei den Anlagezielen allerdings nicht mehr hinreichend gerecht geworden, lässt GAM Investments verlauten.

Die Benchmark der Strategie ändert sich ebenfalls: der MSCI World Growth Index ersetzt den MSCI World Information Technology Index. Beide Änderung würden die Bewegung im Markt wiederspiegeln. Ziel des Fonds sei weiterhin: Wachstumsmöglichkeiten sowie disruptive Themen in Bereichen wie Software, Cloud-Infrastruktur, soziale Medien, Werbung, Einzelhandel sowie Transport und Verkehr zu identifizieren.

Auch künftig werde das Team um Mark Hawtin innerhalb und abseits des Technologiesektors nach Unternehmen Ausschau halten, welche die Innovation vorantreiben und Veränderungen bewirken, erklärt Hawtin, Investment Director bei dem Asset Manager. „Letztendlich wollen wir das Portfolio so ausrichten, dass es von dem weltweit stattfindenden Generationenwechsel profitiert.“

GAM bietet Anlageprodukte für institutionelle Investoren, Finanzintermediäre und Privatkunden an. Per 30. September 2019 verwaltet die Gruppe nach eigenen Angaben ein Vermögen von 135,7 Milliarden CHF (122,4 Milliarden EUR).

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »