Stephan Scholl ergänzt als Chief Operating Officer (COO) der Universal-Investment-Gruppe die Geschäftsführung.

Der ehemalige DWS-Manager folgt auf Michael Reinhard, der als Nachfolger von Bernd Vorbeck seit Mai 2019 als Chief Executive Officer (CEO) die Unternehmensgruppe steuert. Zudem gehören Frank Eggloff als Chief Financial Officer (CFO) und Katja Müller als Chief Customer Officer (CCO) der Geschäftsleitung an.

Bei der Universal-Investment verantwortet Scholl mit sofortiger Wirkung insbesondere den Bereich Administration Services mit der Fondbuchhaltung für rund 1.500 Fonds sowie das entsprechende Reporting. Zudem berichten die beiden Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Universal-Investment IT-Services, Stefan Krapf und Christian Reitz, an ihn.

Stephan Scholl war zuvor fast 20 Jahre für die DWS in leitenden Funktionen tätig, unter anderem als Head of Operations, Head of Platform Management sowie zuletzt als Co-Head der digitalen Investmentplattform. Darüber hinaus war er Mitglied der Geschäftsführung der DWS International sowie deren langjähriger COO.

Scholl begann seine Karriere im Bereich Custody Services der Deutsche Bank AG. Nach zwei Jahren bei der State Street Bank in München als Bereichsleiter Custody und Depotbank-Services folgte 1999 die Rückkehr in die Deutsche-Bank-Gruppe.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »