Die neue Kapitalverwaltungsgesellschaft wird die Dienstleistungen für die Bayerische Versorgungskammer bündeln und ergänzen.

Die künftige Gesellschaft namens UI BVK KVG wird die Anlagen der BVK mit einem Expertenteam verwalten. Das Anlagevermögen beträgt dabei perspektivisch 75 Milliarden Euro. Über Dach- und Zielfonds verwaltet die UI BVK KVG dann investmentrechtlich 150 Milliarden Euro Assets under Administration. Über die neue Gesellschaft werden speziell auf die Bedürfnisse der BVK zugeschnittene Dienstleistungen abgerufen. So wird die neue Gesellschaft die BVK mit ihren zwölf rechtlich selbständigen berufsständischen und kommunalen Altersversorgungseinrichtungen bei ihrer strategischen Asset-Allokation unterstützen und diese weiterentwickeln. Die Fonds der BVK werden weiterhin von externen Asset Managern gesteuert. Der Aufsatz sowie die personelle Besetzung der UI BVK KVG sind noch vorbehaltlich der Genehmigung durch die Finanzaufsicht BaFin.

Gemeinsame Innovationen im Bereich institutioneller Kapitalanlage

Die Bayerische Versorgungskammer ist einer der größten institutionellen Investoren Europas. Seit fast 20 Jahren besteht die Partnerschaft mit Universal Investment als einer der führenden europäischen Fonds-Service-Plattformen und Super ManCos. Die Zusammenarbeit zeichnet gemeinsame Innovationen im Bereich der institutionellen Kapitalanlage aus. Darunter befinden sich etwa Masterfonds 2.0 oder Alternative Investments im Master-KVG-Konzept, die von Administration und Asset Management getrennt und von externen Vermögensverwaltern erbrachen. Die eigene Gesellschaft UI BVK KVG soll in dieser Kontinuität stehen.

Volumen soll um 50 Prozent wachsen

Für die nächsten Jahre ist ein Wachstum des Volumens um 50 Prozent geplant, auch durch Umschichtungen aus dem Direktbestand in Fonds für alternative Anlagen. Die UI BVK KVG bündelt und ergänzt dann die Dienstleistungen für die BVK, die über das klassische Master-KVG-Geschäft hinausgehen. Universal Investment wird als Sourcing-Partner die Administration für die UI BVK KVG übernehmen. Zunächst werden die deutschen Wertpapierspezialfonds in die neue Gesellschaft überführt.

In den nächsten Jahren soll das Gros der Anlagen übertragen werden. Die Leitung der Gesellschaft übernehmen sollen der Universal Investment Geschäftsführer Stefan Rockel sowie Mathias Wilhelm, Executive Director und Mitglied des Management Boards. Dem Aufsichtsrat der UI BVK KVG angehören sollen neben BVK-Vorstand André Heimrich seitens Universal Investment Chief Customer Officer Katja Müller sowie Chief Executive Officer Michael Reinhard.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »