Ein Service der Financial Times Limited

Kommentare & Analysen / Hintergrund | 22 Dezember 2008

In Deutschland, dem Land der Sicherheitsnetze, muss sich Robert Cox Merton fehl am Platze vorkommen: Der Nobelpreisträger will von Sicherheit nichts wissen, nur davon, ob es den Menschen besser geht als vorher. Warum das in der Krise die richtige Einstellung ist, diskutiert er exklusiv mit dpn-Chefredakteur Maik Rodewald. Fragen: Maik Rodewald
Antworten: Robert Cox Merton, John and Natty McArthur University Professor, Harvard Business School

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.