Ein Service der Financial Times Limited

Bei der Europawahl hat die SPD ein Wahldebakel erlebt. Mit 20,8 Prozent hat sie noch schlechter abgeschlossen als vor fünf Jahren. „Wir alle miteinander haben es nicht geschafft, den Menschen hinreichend deutlich zu machen, wie wichtig Europa ist“, sagte SPD-Chef Franz Müntefering und erklärte damit die Wahlbeteiligung von nur 43,3 Prozent, die niedrigste seit 1979. Einen überzeugenden Grund, warum seine Partei bei einer bundesweiten Wahl so schlecht abgeschnitten hat wie noch nie, nannte er nicht.

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.