Ein Service der Financial Times Limited

Japanische Aktien, die ein ganzes Jahrzehnt lang einem Totalausfall gleichkamen und sich noch im zweiten Quartal dieses Jahres träge zeigten, ziehen jetzt endlich wieder das Interesse institutioneller Anleger auf sich. Angesichts dessen, dass der Nikkei 225 dieses Jahr zwischen Mai und Oktober mehr als 20% zugelegt hat, ist auch leicht zu erkennen, woran das liegt. Wie Chris Newlands berichtet, könnte der Schlüssel zur nachhaltigen Markterholung bei den einheimischen Anlegern liegen.Und es ist bei weitem nicht so klar zu erkennen, ob diese wohl in großer Zahl auf die Aktienmärkte zurückkehren werden.

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.