Ein Service der Financial Times Limited

Home / Kommentare & Analysen

Kommentare & Analysen / Country Profiles | 01 September 2004

EU-Erweiterung:Zypern

Die Erweiterung der EU sollte die Wiedervereinigung symbolisieren, das Ende der durch eine zynische Politik geschaffenen künstlichen Trennungen. Das ist sicherlich der Geist, der die meisten der zehn neuen Mitgliedstaaten bewegt.

Kommentare & Analysen / Country Profiles | 01 September 2004

EU-Erweiterung:Ungarn

Fast genau seit dem Tag, als in Ungarn 1989 die kommunistische Herrschaft endete, wird von Beobachtern gescherzt, das Land verfolge nur eine einzige offizielle Politik: den EU-Beitritt. Nach fast 15 Jahren wurde das Ziel endlich erreicht. Und was nun?

Kommentare & Analysen / Country Profiles | 01 September 2004

EU-Erweiterung- Eckdaten

Kommentare & Analysen / Country Profiles | 01 September 2004

Treuhänder berücksichtigen Myners-Prinzipien nur wenig

Vor vier Jahren hatte die britische Regierung Paul Myners den Vorsitzenden des Investmentmanagement-Hauses Gartmore damit beauftragt, die Prozesse in der Vermögensverwaltung von betrieblichen Pensionsgeldern zu analysieren und Verbesserungsvorschläge einzubringen. Myners veröffentlichte seine Analysen und Ideen im März 2001. Das Dokument, Institutional Investment in the UK, A Review (Institutionelle Anlagen in Großbritannien, eine Überprüfung), enthält Vorschläge für den Umgang mit und für die Kapitalanlage von Pensionsgeldern (siehe Zusammenfassung auf S. 58).

Kommentare & Analysen / Kommentare | 16 August 2004

Kommentar – Georg Schuh

Die Aktienmarktschwäche im Juli und der saisonale Attentismus sollten keinen Anlass geben, die ohnehin schon geringen Aktienquoten bei institutionellen Anlegern noch weiter zu reduzieren. Das erste Halbjahr 2004 war gut für Kapitalmarktinvestoren in der Eurozone. Kapitalmarkterträge waren positiv, wobei Aktien (MSCI EMU +5,7%) Renten (Citigroup EGBI +2,0%) outperformten. Der begonnene Zinserhöhungszyklus in den USA stellt zweifellos eine zyklische Belastung für die Dividendenpapiere dar.

Die steuer- und arbeitsrechtlichen Neuregelungen des Alterseinkünftegesetzes: ein Kompromiss

Am 11. Juni 2004 ist das Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) verabschiedet worden. Es setzt den Auftrag des Bundesverfassungsgerichtes um, die Besteuerung der Beamtenpensionen und der privaten Altersvorsorge sowie der Betriebsrenten zu harmonisieren. Darüber hinaus enthält das Gesetz u. a. Neuregelungen zur Abfindung und Übertragung von betrieblichen Versorgungsrechten. Es tritt mit seinen wesentlichen Vorschriften zum 1. Januar 2005 in Kraft.

Brief aus Berlin: Juli 2004

Für Werbung, die offizielle Bezeichnung ist Information, gibt die Bundesregierung viel Geld aus. Doch wenn es um Urheberrechte geht, wird gespart. Darum hat auch ein fest angestellter Fotograf der Bundesbildstelle den neuen Bundespräsidenten Horst Köhler porträtiert. Ein selbstständiger Fotokünstler hätte ein ansehnliches Honorar in Rechnung gestellt.

EU-Erweiterung

Investment-Bericht zur EU-Erweiterung: In dieser und der September-Ausgabe von dpn bringen wir Ihnen einen Investment-Bericht zu den 10 neuen Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Lesen Sie auf dieser und der folgende Seite Teil 1 dieses Reports von Sam Greene.

Länder im Fokus: Die Schweiz

Es sich bei den Schweizern gemütlich machen „Gemütlich“ ist der schweizerische Markt.
Das meint jedenfalls ein Mitarbeiter einer schweizerischen Pensionskasse. Schweizerische Pensionskassen bevorzugen nach wie vor lokale Anbieter, jemanden, mit dem sie sich im eigenen Dialekt unterhalten können. Hier Geschäftsanteile zu erobern, bedeutet, tief verwurzelte Beziehungen anzugreifen.

Kommentar – Michael Montag

Das Investmentmodernisierungsgesetz sollte den Rückstand des Finanzplatzes Deutschland gegenüber europäischen und außereuropäischen Standorten verringern, die Wettbewerbsposition der deutschen Investmentindustrie verbessern und den Anlegerschutz stärken.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.