Ein Service der Financial Times Limited

Die Bundesanstalt für Post und Telekommunikation (BAnst PT) will ihr Anlageportfolio stärker internationalisieren. „Wir verfolgen eine zielgerichtete Internationalisierung, Diversifizierung unseres Portfolios,“ sagte Ute Dahremöller von der BAnst PT auf einer Investorenkonferenz im November in Frankfurt. Sie sagte weiters: „Wir erwarten konstruktive Vorschläge von der Industrie.“ Wichtig für die Bundesanstalt, eine Anstalt öffentlichen Rechts, sei bei der Vermögensverwaltung eine renditeoptimierende Anlage unter bewusster Begrenzung des Marktrisikos.

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.