Ein Service der Financial Times Limited

Home / Investoren & Pensionseinrichtungen

Drei prominente Risiken

Die europäische Aufsichtsbehörde EIOPA hat Mitte Dezember 2013 ihren „Financial Stability Report (Second Half Year Report – Autumn 2013)“ vorgelegt. Die Behörde identifiziert drei Kernrisiken – allesamt hausgemacht.

Garantiezins 1,25?

Wie zu Beginn eines jeden Jahres hat die Deutsche Aktuarvereinigung auch in diesem Jahr eine Empfehlung über die Höhe des Rechnungszinses in der Lebensversicherung für das Jahr 2015 ausgesprochen. Betroffen ist davon auch die bAV.

Bredebusch

„Die Rahmenbedingungen sind zu unklar“

Vor zwölf Jahren schuf der Gesetzgeber mit großen Ambitionen die rechtlichen Grundlagen des Pensionsfonds in Deutschland. Peter Bredebusch von der LVM spricht mit Pascal Bazzazi über die Hemmnisse, die dem Durchführungsweg weiterhin zu schaffen machen.

Mini-Abfindungen nur noch einvernehmlich?

Bis dato ging die deutsche Wirtschaft davon aus, dass die neue Mobilitätsrichtlinie zwar Verschlechterungen bei den Unverfallbarkeitsfristen mit sich bringen werde, doch man damit würde leben müssen und können. Doch nun dreht der Entwurf mitten im Trilog in Sachen Bürokratie nochmal richtig auf.

TrendoderTalent

LDI, Fiduciary, Pension Pooling: Trend oder Talent

Welche Perspektive LDI, Fiduciary Management und Pension Pooling im deutschen Pensionswesen haben, untersucht Pascal Bazzazi.

CTA: Bei der Hochzeit an die Scheidung denken

Schon bei Einrichtung eines CTA sollten die Unternehmen darauf achten, rechtliche Fallstricke zu vermeiden, die im Insolvenzfall die Auszahlung der Betriebsrenten durch den Pensions-Sicherungs-Verein (PSV) im Zusammenspiel mit dem CTA erschweren, im schlechtesten Fall sogar eine Auszahlung nicht durch den PSV geschützter Teile verhindern können.

wiednert

„Level Playing Field Ja. Copy-Paste Nein.“

Klaus Wiedner von der Europäischen Kommission machte vor Branchenvertretern in Frankfurt mehrere Ankündigungen betreffend die kommende Pensionsfondsrichtlinie.

Melchiors

„U-Kassen haben Auskunftspflichten weitestgehend erfüllt.“

Im Interview erläutert der PSV-Vorstand Hans Melchiors, ob und wie sich der jüngst kommunizierte Beitragssatz für das Jahr 2013 noch ändern kann – und warum dies vermutlich nicht der Fall sein wird.

1,7 Promille: PSV-Beitrag sinkt wieder

Der PSVaG hat den Beitragssatz für das Jahr 2013 festgesetzt – in einer Größenordnung, mit der die deutsche Wirtschaft sicher gut leben kann. 

Swiss event

„Auf Dauer ist kein Asset Manager besser als der Markt“

Am 6. Schweizer Leadership Pensions Forum 2013 der Financial Times in Zürich wurde die aktuelle Situation der Renten-Vorsorge beim helvetischen Nachbarn aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. So weit sind sich alle einig: Free Lunch gibt es keinen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.