Ein Service der Financial Times Limited

Home / Investoren & Pensionseinrichtungen

„Grundsätzlich zu begrüßen“

Das BMAS will die Vorschriften für Pensionsfonds und für Rückdeckungsversicherungen lockern. Die Arbeitgeber begrüßen das.

„Oscar“ für die betriebliche Altersversorgung

Bis zum 18. Dezember können sich Unternehmen und Organisationen um den „Deutschen bAV-Preis 2016“ bewerben.

Peppel

Investoren möchten auf das Design von Immobilien-Fonds mehr Einfluss nehmen

Immobilienspezialfonds erfreuen sich bei institutionellen Anlegern großer Beliebtheit. Insbesondere die Niedrigzinsphase zwingt diese förmlich dazu, sich mit indirekten Immobilienanlagen – wie Mehranleger- oder Pool-Fonds – auseinander zu setzen, meint Dr. Andreas Peppel, Direktor bei Institutional Investment Partners.

Nach uns die Sintflut

Die Beamtenpensionen lasten schwer auf den Haushalten der Bundesländer. Sie sind schlecht gerüstet.

VZWL

VZWL mit hoher Immobilienquote

Das Versorgungswerk der Zahnärzte in Westfalen-Lippe erzielt in 2014 ein gutes Ergebnis und hebt die Kopplung der Leistungsdynamisierung auf.

Sozialpartnermodell: Assekuranz im strategischen Vorteil

Helmut Hofmeier hat die Versicherungswirtschaft, die mit Protektor bereits über eine unkomplizierte Insolvenzeinrichtung verfügt, aufgefordert, diesen strategischen Vorteil zu nutzen, so es den zu der vom BMAS angestrebten Tarifrente kommt.

Asshoff

Tarifrente Bau: auf Allgemeinverbindlichkeit angelegt

Anfang des Jahres tritt der neue Tarifvertrag über eine zusätzliche Altersversorgung im Baugewerbe, der TZA Bau, in Kraft. Für allgemeinverbindlich erklärt wurde er bereits. Dies ist kein Zufall.

Hagen

„Stärkung der bAV ist keine Lösung“

Kornelia Hagen, Rentenexpertin des DIW, hat sich gegenüber dpn gegen eine Stärkung der bAV ausgesprochen, da diese weder eine Lösung der gegenwärtigen und absehbaren Probleme in der Sicherung der Alterseinkünfte darstelle noch sofort zu einem höheren Versorgungsniveau führe. 

Ausländer beherrschen den Schweizer Markt

Über 80 Prozent der 30 bedeutendsten Titel am Schweizer Aktienmarkt sind in ausländischer Hand.

BMF-Schreiben: Hartleibig korrekt

Das Finanzministerium hat im Juli einige offene Fragen in der bAV klargestellt. Große Entgegenkommen gab es nicht, handwerkliche Korrektheit schon.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.