Ein Service der Financial Times Limited

Home / Investoren & Pensionseinrichtungen

Strategie der Giganten: APG auf dem Faros Institutional Investors Forum

Staatsfonds bilden eine Elite unter den Vermögensverwaltern, nicht allein wegen ihrer schieren Größe, sondern auch als Wegweiser für die Anlagepolitik. Zu diesen Vermögens-Giganten zählt die holländische APG – mit einem verwalteten Vermögen von 440 Milliarden Euro einer der größten Asset Manager weltweit. Welche Schwerpunkte setzt der Gigant? Klare Antwort: Realwerte und Alternatives.

Geordneter Ausstieg der Geldpolitik kaum noch möglich

„Wie und wann endet die Politik des billigen Geldes in Europa?“ Diese TED-Frage hatte der Veranstalter Lupus Alpha auf der traditionellen Konferenz „Investment Fokus 2017“ gestellt. Die Antwort sorgte für einige Nachdenklichkeit: 56 Prozent der Investorenvertreter befand: „Ein geordneter Ausstieg ist nicht mehr möglich, Preisblasen werden platzen, eine Krise ist vorprogrammiert.“ Dennoch keine Krisenstimmung.

RTRisikomanagement

Die Kursschwankungen werden noch zunehmen

Neue Vorschriften dürften den Eigenhandel der Banken weiter ausdünnen. Das wird die Kursschwankungen an den Märkten künftig noch verstärken, so ein Fazit des dpn-Roundtable "Risikomanagement bei der Kapitalanlage" mit Josef Gilhaus, Sparkasse Osnabrück; Dr. Carsten Zielke, Zielke Research Consult; Prof. Dr. Martin Hellmich, Frankfurt School of Finance & Management; Dr. Thorsten Neumann, Union Investment und Volker Malcharek, Stifterverband/ Deutsches Stiftungszentrum. Wertsicherungssysteme müssen daher dynamischer und intelligenter werden. Und die Liquidierbarkeit der Kapitalanlagen dürfte im Risikomanagement an Bedeutung gewinnen.

SteuerberaterNRW

Versorgungswerk der Steuerberater in NRW verdoppelt Anlagevolumen in fünf Jahren

Das größte Versorgungswerk für Steuerberater erzielt in 2015 Nettoverzinsung oberhalb des Rechnungszinses von 4 Prozent. 

PSV-Beitragssatz 2016: Dreimol Null es Null es Null…

An den Märkten gibt es Nullzins. Doch ab sofort gibt es auch den Nullbeitragssatz. Zumindest beim PSV. Denn die gesetzliche bAV-Insolvenzeinrichtung hat ihren Satz für das Jahr 2016 festgelegt. Und der erreicht den absoluten Rekordtiefstand.

Ja aber zur bAV-Reform

Es ist ein vielstimmiger Chor der zum Entwurf der Betriebsrenten-Reform ertönt.

Bei der bAV-Reform hockt der Teufel im Detail

Die Reform der Betriebsrenten ist aufgegleist. Der Referentenentwurf erntet Zustimmung und Kritik.

KZVKundVKPB

KZVK und VKPB in Dortmund mit fast 10 Milliarden Euro Anlagevolumen

Die beiden kirchlichen Einrichtungen fahren vergleichsweise hohe Aktienquote. 

Ein Minus von über einer Billion Dollar

Nach vier Wachstumsjahren in Folge ist das Gesamtvermögen der weltweit 500 grössten Fondshäuser erstmals leicht gesunken. 

Fiduciary-Management braucht Transparenz

Britische Vorsorgeeinrichtungen sind mit ihren Fiduciary-Managern zufrieden. Wichtigstes Auswahl-Kriterium ist die Performance.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.