Ein Service der Financial Times Limited

Interviews & Köpfe / Interviews | 08 Januar 2007

Gute zwei Jahre ist es jung, und es gedeiht: Das CTA der Lufthansa wächst jedes Jahr um 565 Millionen Euro.
Wenn es die neue Asset-Liability-Studie hergibt, dann könnte das Geld für die Betriebsrenten nächstes Jahr in neue Ideen gesteckt werden – Private Equity, Rohstoffe und nachhaltige Investments. Fragen: Maik Rodewald
Antworten: Roland Kern, Leiter Konzern-Treasury
Walter Schmidt-Cording, Leiter Liquiditäts- und Risikomanagement

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.