Ein Service der Financial Times Limited

Interviews & Köpfe / Interviews | 09 November 2009

Passive und alternative Investments nagen unverdrossen am Gebührenkuchen für aktive Verwalter. Wie reagiert darauf ein puristischer Long-Only-Manager wie MFS aus Boston? Er freut sich über Mittelzuflüsse und geht short. Maik Rodewald interviewt den CEO, Robert Manning.

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.