Ein Service der Financial Times Limited

Interviews & Köpfe / Interviews | 25 Juni 2007

Zwei Kapitalanlage-Gesellschaften – Ampega und Gerling – zusammenzuführen, ist schon eine Aufgabe. Daneben aber noch die 57 Milliarden Euro schwere Kapitalanlage eines der größten Versicherer-Konzerne zu verwalten, ist fast eine Herkules-Aufgabe. Im Gespräch mit Chief Investment Officer Walter Schmidt. Fragen: Maik Rodewald Antworten: Walter Schmidt, Geschäftsführer AmpegaGerling Asset Management GmbH und AmpegaGerling Investment GmbH (Sprecher)

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.