Ein Service der Financial Times Limited

Interviews & Köpfe / Interviews | 13 März 2006

Die Nordrheinische Ärzteversorgung hat in den vergangenen Jahren vorsichtig bilanziert und gewirtschaftet, und genau das kommt ihr nun zugute. Ein niedrigerer Rechnungszins ist kein Thema: Die Ausstattung mit Risikokapital ist komfortabel genug, um die Kapitalanlage zu diversifizieren und Themen wie Rohstoffe und Reits weiter zu erschließen. Fragen: Maik Rodewald
Antworten: Prof. Dr. Dirk Lepelmeier, Geschäftsführer Kapitalanlagen

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.