Ein Service der Financial Times Limited

Interviews & Köpfe / Interviews | 04 September 2007

Union-Fonds für Chinesen? Asiatische Titel für europäische Anleger, managed in Hongkong? Und mehr internationale Investoren in Union-Strategien? Das alles soll einmal Wirklichkeit sein, auch im institutionellen Geschäft. Doch die erste Aufgabe bleibt das Wachstum bei Nicht-Genossen, vor allem bei Versicherern und Unternehmen. Fragen: Maik Rodewald Antworten: Alexander Schindler, Union Investment, Vorstand

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.