Ein Service der Financial Times Limited

„Wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht so kurzfristig denke.” So will CS-Vorstand Axel Großkreutz Bedenken zerstreuen, als Banker sei man eben kein unabhängiger Berater, wenn als Gegenleistung ein Mandat winkt. Gekonnt hört sich auch seine Einkaufspolitik an: Die beiden Neuen, Hilka und Solf, sorgen schon für Rückenwind. Fragen: Maik Rodewald Antworten: Axel Großkreutz, Vorstand, sowie Andreas Hilka und Dr. Michael Solf (alle Credit Suisse)

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.