Ein Service der Financial Times Limited

Interviews & Köpfe / Interviews | 01 September 2004

Eine flächendeckende Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) kann nur mit einem verstärkten Einsatz der Tarifparteien für dieses Thema und Produkten, die für Mitarbeiter besser verständlich sind, erreicht werden, so Nikolaus Schmidt-Narischkin, der seit Anfang Juli das bAV-Geschäft der Deutschen Asset Management (DeAM) leitet. Er sprach mit Carola von Schenk über Trends in der bAV und die daraus resultierenden Herausforderungen für Produktanbieter

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.