Ein Service der Financial Times Limited

Interviews & Köpfe / Interviews | 04 Juli 2005

Der BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes ist mit 17 Mrd. Euro Bilanzsumme Deutschlands größte Pensionskasse. Detlef Pohl sprach mit Friedhelm Dresp, Direktor, und Rainer Jakubowski, Vorstandsmitglied, über das Leistungsangebot und die Kapitalanlage des BVV. dpn: In Berlin sind Pensionskassen und Lebensversicherer nicht gerade dicht gesät. Wie kommt es, dass Sie bisher eher im Verborgenen agiert haben? Jakubowski: Dass wir von außen bisher nicht als eine der größten deutschen Anbieter von betrieblicher Altersversorgung (bAV) wahrgenommen wurden, liegt sicherlich daran, dass wir durch unsere Satzung eine eng definierte Zielgruppe haben.

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.