Ein Service der Financial Times Limited

Archiv | 12 Dezember 2011

+++ Die Klarheit der Botschaften von Martin Weber, Behavioral-Finance-Experte und Mannheimer Wirtschaftsprofessor, trifft nicht überall auf ­ungeteilte Freude – kein Wunder bei radikalen Thesen wie „Aktienkursprognosen sind, um es einfach zu sagen, Blödsinn“. Wer seine Thesen nachvollziehen will, sollte sich die DVD „Genial einfach investieren – von der wissenschaftlichen Erkenntnis zur praktischen Umsetzung“ von seinem Lehrstuhl anfordern. Dass Aktienkurse nach Zufall schwanken und eben nicht nach anderen Gesetzen, wurde ihm nach eigener Aussage während einer Gastprofessur an der Uni Stanford klar: Physiker verglichen die von ihm zufällig in die dortige Mensa mitgebrachte Verteilung von Aktienkursrenditen mit der Brown‘schen Molekularbewegung. Zufall pur, sozusagen.

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.