Ein Service der Financial Times Limited

Anlagen / Strategie | 22 August 2013
Goldbacher

Gibt es einen zentralen Erfolgsfaktor, den erfolgreich agierende institutionelle Investoren gemeinsam haben? Sie vermeiden systematisch Denkfehler. Denn jeder dieser Fehler kostet Geld. Institutionelle Anleger sollten sich daher mit den wichtigsten dieser Faktoren wie beispielsweise Overconfidence, Survivorship Bias, Endowment Effekt und „Group Thinking“ konfrontieren und den Investmentprozess so gestalten, dass derartige Fehler kategorisch vermieden werden, kommentiert Michael Goldbacher, Geschäftsführer bei Grenbell Advisors.

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.