Ein Service der Financial Times Limited

Anlagen / Strategie | 07 Oktober 2015

Infrastrukturinvestments scheinen alles zu haben, was einen großen zukunftsträchtigen Markt ausmachen könnte: hohen öffentlichen Bedarf, viel Expertise bei Projektentwicklern und -finanzierern und ein breites privates Kapitalangebot. Dennoch: Eine einfache Anlageklasse sind sie nicht - und auch kein bequemer Ausweg aus dem zinsbedingten Renditetief für die Anleger. Das zeigte einmal mehr eine Paneldiskussion zu diesem Thema anlässlich des 5. DVFA Asset Management Forums in Frankfurt.

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.