Ein Service der Financial Times Limited

Home / Anlagen / Strategie

Anlagen / Strategie | 17 Mai 2013

Sorge um potenziell steigende Zinsen nimmt zu

GSAM-Studie: Obwohl die Versicherer weltweit optimistischer sind als noch im vergangenen Jahr, und zudem auch bereit mehr Risiken einzugehen, glaubt ein zunehmender Anteil der Befragten, dass die Zinsen in den nächsten zwei bis drei Jahren signifikant ansteigen werden.  

Anlagen / Strategie | 16 Mai 2013

Zurückhaltung bei Infrastruktur-Debt

UK-Consultants warnen vor Asset Managern, die Infrastrukturfinanzierung als Bond-Ersatz preisen.

dpnCover0413
Anlagen / Strategie | 03 Mai 2013

Trotz Sturmwarnung noch attraktiv

Die dpn-Ausgabe-April/Mai 2013 ist auf dem Markt: Eine Umfrage von Fitch Ratings belegt, dass High Yield von 29 Prozent der befragten institutionellen Investoren als beliebteste Credit-Asset-Klasse genannt wurde. Wie die 55 Milliarden Euro schwere Bayerische Versorgungskammer im Zinsbereich derzeit aufgestellt ist, erfahren Sie in der aktuellen Titelgeschichte zum Thema Credits/High Yield. 

Scherer
Anlagen / Strategie | 02 Mai 2013

Nichts als schöner Schein

In der institutionellen Kapitalanlage halten sich seit Jahren zahlreiche Mythen, die einer wissenschaft­lichen Analyse nicht standhalten, schreibt Bernd Scherer. Scherer hält eine Professur an der Edhec und ist CIO von FTC.

HeimrichBVK
Anlagen / Strategie | 11 Februar 2013

BVK: High Yields bieten hohen Spreadpuffer

Die Finanzmärkte machen institutionellen Investoren das Leben weiterhin sehr schwer. Das ist die Einschätzung von Andrè Heimrich, neuer Vorstand für Kapitalanlagen der Bayerischen Versorgungskammer (BVK), die 55 Milliarden Euro verwaltet. Heimrich war bislang für den Wertpapierbereich der BVK zuständig und folgt Daniel Just, der den Vorstandsvorsitz übernimmt. 

Anlagen / Strategie | 08 Februar 2013

BVI: Höchster Absatzerfolg bei Spezialfonds aller Zeiten

Institutionelle Anleger investierten 2012 netto rund 75 Milliarden Euro in Spezialfonds. Dies entspricht dem höchsten Absatzerfolg aller Zeiten. Hierbei waren in allen Investorengruppen die Netto-Mittelaufkommen positiv. 

Anlagen / Strategie | 04 Februar 2013

Weiter großer Nachholbedarf

46 Prozent der europäischen institutionellen Investoren wollen in den kommenden fünf Jahren verstärkt auf ETFs setzen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von State Street Global Advisors (SSgA) unter 260 Experten aus dem Bereich Pensionsfonds in Europa hervor. 

Screen shot 2013-02-15 at 15.06.55
Anlagen / Strategie | 04 Februar 2013

Die Top-Ten-Lieblinge der Institutionellen

Auch institutionelle Anleger ändern ihre Asset-Klassen-Vorlieben – oder passen diese zumindest an aktuelle gesellschaftliche und makroökonomische Trends an. Das geht aus einer Untersuchung der in Boston ansässigen Beratungsfirma Cerulli Associates in Zusammenarbeit mit dem Institutional Investor Institut hervor. 

BVI Thomas Richter
Anlagen / Strategie | 01 Februar 2013

BVI: Geplante EK-Unterlegung schreckt Investoren

Institutionelle Investoren würden gern bei Spezialfonds die Immobilien- und Aktienquote verdoppeln. Investitionen in alternative Investments wie beispielsweise Infrastrukturinvestitionen könnten sogar auf das Zweieinhalbfache ausgebaut werden.

Anlagen / Strategie | 01 Februar 2013

Europas Immobilieninvestoren fassen wieder Mut

Europäische institutionelle Investoren stehen in den Startlöchern, ihre Investments 2013 gegenüber dem Vorjahr deutlich hochzufahren. Angesichts schrumpfender Kreditmärkte sind dem steigenden Renditehunger jedoch enge Grenzen gesetzt. Das Investment-Jahr 2013 wird daher von einem weiterhin hohen Konkurrenzdruck in den zyklisch robusten Immobilienmärkten Nordeuropas geprägt sein.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.