Home / Anlagen

Anlagen / How to invest it | 22 Dezember 2008

Berliner Ärzteversorgung: Augen auf und durch

Anlagen / How to invest it | 13 November 2008

Mit Overlay-Struktur durch die Finanzkrise

Das derzeitige Börsenumfeld könnte härter nicht sein, auch für die Anlageverantwortlichen von Stiftungen nicht. „Die derzeitige Situation ist sicherlich irrational und nicht greifbar“, sagt Jörg Eduard Krumsiek, Geschäftsführer der Deutsche Bank Stiftung. Deswegen sei man abgesichert, bleibe in Deckung und wolle dies so schnell auch nicht ändern.

Anlagen / How to invest it | 31 August 2008

Die Zeit bringt den Erfolg

„Eine Stiftung hat immer den gleichen Spagat zu meistern. Zum einen will sie möglichst hohe Fördermittel vergeben, zum anderen den vollen Inflationsausgleich erwirtschaften.Das klappt jedoch das eine Jahr besser und das andere Jahr schlechter“, sagt Professor Dr. Michael Göring, der Vorstandsvorsitzende der rund 780 Millionen schweren Zeit-Stiftung, und verweist darauf, dass sich die Stiftung als Ziel gesetzt hat, jedes Jahr ordentliche Erträge von gut 3,5 Prozent des Vermögens, also rund 27 Millionen Euro, zu erreichen, mit denen rund 200 Förderprojekte und ein kleiner Teil der Kapitalerhaltung finanziert werden.

Anlagen / How to invest it | 26 Juni 2008

Politik der ruhigen Hand

Für die VolkswagenStiftung mehren sich die Zeichen, dass sich die Subprime-Krise dem Ende nähert. „Ja, es stimmt, wir identifizieren immer stärker werdende Signale, die in diese Richtung deuten“, sagt Dieter Lehmann, Leiter Vermögensanlagen bei der VolkswagenStiftung, und verweist etwa auf sich beruhigende Volatilitäten, ein zurückkehrendes Vertrauen im Interbankenmarkt, auf seiner Ansicht nach erfolgreiche Interventionen der Notenbanken und darauf, dass Diskussionen wie, die Subprime-Krise könnte ein Kreditkartenrisiko bei den amerikanischen Konsumenten nach sich ziehen, für ihn „quasi vom Tisch“ sind.

Anlagen / How to invest it | 02 Mai 2008

Nobels Lieblinge

Sie erinnern sich an Gandalf, den Weißen? Wenn der gute Zauberer aus J.R.R. Tolkiens „Herr der Ringe” ins Spiel kam, strahlte er das aus, wonach sich Menschen (und Hobbits) im tiefsten Inneren am meisten sehnen: Sicherheit.

Anlagen / How to invest it | 02 Mai 2008

Mindestens Inflation plus 3 Prozent

Das Ziel der 430 Millionen Euro schweren Bundesstiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft ist klar umrissen. „Wir müssen mindestens eine Rendite in Höhe der aktuellen Inflationsrate plus 3 Prozent erwirtschaften“, sagt Dr. Harald Schneider, Leiter Finanzen und Administration der Bundesstiftung.

Anlagen / How to invest it | 10 März 2008

Zum Nachkaufen bereit

Das stetige Verbessern der Risikosteuerung und der taktischen Allokation der einzelnen Asset-Klassen. Das sind die Themen, die derzeit ganz oben auf der Agenda der WWK stehen. Und das nicht nur, weil es die Märkte derzeit etwa fordern. Nein, weil es ein essenzielles Grundelement der Kapitalanlage bei der WWK ist.

Anlagen / How to invest it | 27 Dezember 2007

2008 kann kommen

Es gibt immer etwas zu tun. Nein, diese Aussage bezieht sich in diesem Fall nicht auf einen Werbespot, sondern auf den Terminkalender von Oliver Heck, dem Bereichsleiter Kapitalanlagen von gleich zwei Unternehmen: und zwar der Deutschen Rückversicherung AG sowie dem Verband öffentlicher Versicherer.

Anlagen / How to invest it | 07 November 2007

Kein Platz mehr für Long Only Bonds

„Deutsche institutionelle Investoren investieren immer noch einen zu großen Anteil ihrer Portfolios in Long Only Bonds. Dadurch sind sie zu abhängig von der Zinsentwicklung“, sagt Professor Dr. Dirk Lepelmeier.

Anlagen / How to invest it | 03 September 2007

Auf den gesunden Menschenverstand!

Die Vorteile einer nicht börsennotierten Privatbank sind unverkennbar: keine lästigen Quartals- und Rechenschaftsberichte, keine Anlagezwänge, keine zu erzielende Mindestrendite; einfach nur langfristig einer Familie verpflichtet sein. Diese Konstruktion hat durchaus etwas für sich und wirkt sich vor allem – wie der Fall des Bankhauses Metzler zeigt – auch explizit auf die Anlagephilosophie des Depots A aus.

Um „dpn-online.com” stetig zu verbessern, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.