Home / Anlagen

images/article/1484.photo.jpg
Anlagen / Strategie | 23 September 2012

Kurz-Schluss: Europa und die Krise - Drei verlorene Jahrzehnte

Zu den Hauptleidtragenden der Niedrigzinsen gehören die Lebensversicherer – und ihre Kunden. Da heutzutage renditeloses Risiko risikolose Rendite abgelöst hat, stellt sich hier wegen der starren Garantien die für alle Institutionellen kritische Wiederanlagefrage besonders prekär.

Ruffing_Karl_p035
Anlagen / How to invest it | 17 September 2012

WWK: Auf absehbare Zeit kein Niedrigzinsproblem

Die Niedrigzinspolitik wäre leichter zu ertragen, wenn die Aufsichtsregeln in sich abgestimmter wären. Karl Ruffing, Bereichsleiter für die Kapitalanlage des WWK-Konzerns, im Gespräch.

Engshuber_p013
Anlagen | 09 Juli 2012

Gründlichkeit als Hemmschuh für grüne Investments

Der frühere Munich-Re-Mann Wolfgang Engshuber will das nachhaltige Investieren weltweit vorantreiben. Der UNPRI-Chef erklärt warum das manchmal schwierig ist.

SPEO_p039
Anlagen / How to invest it | 09 Juli 2012

Gesundheitsvorsorge für Verbindlichkeiten

Die Kreditkrise hat die Bedingungen für holländische Pensionsfonds verändert.

Anlagen / Immobilien | 09 Juli 2012

Fremdkapitalstrategien als Ausweg aus der Niedrigzinsfalle?

Institutionelle Investoren gehen in risikoreichere Investments wie die gewerbliche Immobilienfinanzierung.

Immo-Plattform
Anlagen / Immobilien | 08 Juni 2012

Web-Plattform für den Immobilienhandel

Institutionelle Investoren nutzen verstärkt eine Web-Plattform für kleinere und mittlere Immobilientransaktionen.

Mercer Kasten
Anlagen | 06 Juni 2012

Consultant: Rohstoffe ersetzen Aktien

Das internationale Consulting-Unternehmen Mercer hat die weltweiten Manager-Search-Aktivitäten aus dem vergangenen Jahr ausgewertet. Ein Ergebnis: Nach den Drawdowns, die Equity-Investoren 2011 erlebt haben, sehen die Experten Interesse an anderen Risiko-Asset-Klassen.

Anlagen / Anleihen | 02 Mai 2012

„Verbriefte Umlage“ in Mainz

Analysiert man in einem Rentensystem das Verhältnis Kapitaldeckung versus Umlageverfahren, lohnt es stets, genau hinzugucken. So spricht Professor Bernd Raffelhüschen bei Staatsanleihen nicht zu Unrecht gern von der „verbrieften Form des Umlageverfahrens“ (so auch auf der jüngsten bAV-Handelsblatt-Tagung im März in Berlin).

Um „dpn-online.com” stetig zu verbessern, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.