Home / Anlagen

Kulke_sw_p018
Anlagen / Immobilien | 07 Januar 2013

Internationale Immobilien-Investments: Demografie als Treiber

Investoren sollten bei Real Estate verstärkt Märkte in anderen Kontinenten in Betracht ziehen, schreibt Mathias Kulke von Selinus Capital.

Screen shot 2012-12-19 at 16.46.41
Anlagen / How to invest it | 07 Januar 2013

Eine hohe Aktienquote ist kein Hasardeurtum

Gemessen am Vermögen ist die Stuttgarter ein Mittelständler. Doch das scheint kein Nachteil zu sein.

Johnson-Controls1_p040
Anlagen / How to invest it | 12 November 2012

Kapital anlegen für 450 000 Versicherte

Wie managt man drei Milliarden, wenn man selbst kein Investor ist? Das bAV-Modell der Metallrente.

dpn finished artwork_p027
Anlagen / Emerging Markets | 12 November 2012

Wo Investoren attraktive Renditen finden

Die fetten Jahre sind vorbei – zumindest für die Käufer von Schwellenländeranleihen. Das meinen elf der Asset Manager, die sich in diesem Jahr an der Financial Times/dpn-Umfrage „Emerging Markets“ beteiligt haben. Sie sind der Auffassung, dass sich die Schwellenländeranleihen in den nächsten drei Jahren nicht mehr so gut bewähren werden wie in den gerade abgelaufenen drei Jahren.

Grafik2_p023
Anlagen / Immobilien | 12 November 2012

Institutionelle Real-Estate-Anlagen nähern sich dem Wertpapierbereich

Der Immobilienspezialfonds ist bei Real Estate nach wie vor das beliebteste Investment-Vehikel. 
Ein wichtiger Grund, um einen Blick auf die Anbieter zu werfen.

put
Anlagen | 17 Oktober 2012

Absicherungen sind nur schwer verkäuflich

Das Interesse der Pensionskassen in Großbritannien an Strategien zum Schutz vor Kursverlusten ist jedoch groß. 

Tan
Anlagen / Anleihen | 16 Oktober 2012

Trommeln für EMD

Keine Neuanlagen in Euro-Staatsanleihen – diese Devise hat Allianz-Chef Michael Diekmann kürzlich für sein Haus ausgegeben. Zu den Alternativen zählen aus seiner Sicht Schwellenländer-Bonds. 

images/article/1484.photo.jpg
Anlagen / Strategie | 23 September 2012

Kurz-Schluss: Europa und die Krise - Drei verlorene Jahrzehnte

Zu den Hauptleidtragenden der Niedrigzinsen gehören die Lebensversicherer – und ihre Kunden. Da heutzutage renditeloses Risiko risikolose Rendite abgelöst hat, stellt sich hier wegen der starren Garantien die für alle Institutionellen kritische Wiederanlagefrage besonders prekär.

Ruffing_Karl_p035
Anlagen / How to invest it | 17 September 2012

WWK: Auf absehbare Zeit kein Niedrigzinsproblem

Die Niedrigzinspolitik wäre leichter zu ertragen, wenn die Aufsichtsregeln in sich abgestimmter wären. Karl Ruffing, Bereichsleiter für die Kapitalanlage des WWK-Konzerns, im Gespräch.

Um „dpn-online.com” stetig zu verbessern, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.