Interviews & Köpfe | 25 September 2014

Vom Ende der Ausflugtheorie

Der Leiter Institutional Asset Management bei Fidelity Worldwide Investment in Deutschland, Hans-Jörg Frantzmann, spricht mit Michael Lennert über anspruchsvolle Herausforderungen im Asset Management und warum institutionelle Investoren weniger grobe Anlagefehler machen als noch vor etwa 20 bis 25 Jahren.  

Union

Investoren zwischen Hammer und Amboss

Institutionelle Anleger sind Getriebene: Ihr „Renditehunger“ ist auf höchstem Niveau, die Risikoaversion geht zurück und gleichzeitig geniesst Risikomanagement hohe Priorität.

BAI
Anlagen / Alternative Anlagen | 20 Oktober 2014

Infrastrukturdeals noch kein Renner

Während Hedgefonds-Strategien „Made in Germany“ ordentlich rentieren, scheint das Interesse an Deals im Infrastrukturbereich eher abzuflauen.

Krohn
Interviews & Köpfe / Köpfe | 20 Oktober 2014

Swisscanto angelt sich Allianz-Manager

Die Fondsgesellschaft der Schweizer Kantonalbanken forciert ihr Deutschlandgeschäft – mit Holger  Krohn von Allianz Global Advisers als neuem Leiter Vertrieb Institutionelle.

Mercer

Deutsches Rentensystem nur Mittelmass

Im internationalen Vergleich von Altersversorgungssystemen schafft es Deutschland nur auf Platz 11. Es hapert vor allem im Bereich Nachhaltigkeit. 

Eurosif
Anlagen / Nachhaltige Investments | 14 Oktober 2014

Nachhaltig wächst schneller

Zwischen 2011 und 2013 sind die sogenannt „verantwortlichen“ Anlagestrategien schneller gewachsen als der Gesamtmarkt. Impact Investment legt besonders stark zu.

Deutscher bAV-Preis 2015 ausgeschrieben

Zum zweiten Mal wird Anfang 2015 der „Deutsche bAV-Preis“ vergeben. Im Vergleich zum Vorjahr wird die Auszeichnung für innovative bAV-Lösungen um eine Kategorie erweitert. Initiatoren des Preises sind der Consultant Towers Watson und der Veranstalter MCC; unterstützt wird er von zahlreichen Unternehmen, Organisationen und Medienpartnern.

Neue Besen kehren besser

Überdurchschnittlich erfolgreiche Versicherer haben während der Finanzkrise häufig den Chef ausgewechselt. Die Assekuranz bleibt an der Spitze männlich.

Anbieter / Asset Management | 09 Oktober 2014

Deutschland hat 1,4 Millionen Millionärshaushalte

Die Luxemburger sind am reichsten, die Spanier haben seit der Finanzkrise am meisten Vermögen verloren. Dies steht unter anderem im ersten Wealth-Report Europe der Schweizer Privatbank Julius Bär. 

FM-Studie der Aon Hewitt: Britische IORPs gucken genau hin.

Laut jährlicher Fiduciary-Management-Studie der Aon Hewitt beurteilen zwei Drittel der befragten Investoren den Erfolg ihrer mandatierten Fiduciary Manager mit Hilfe individuell angepasster Zielgrößen. 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.